Guía Peñín

Spaniens bekanntester und bedeutendster Weinführer, ist das Werk des spanischen Weinkritikers José Peñin.

Für den Guía Peñin verkostet er zusammen mit seinem Team jedes Jahr Weine aus allen Weinanbauregionen Spaniens und bewertet diese nach dem durch Robert Parker bekannt gewordenen 100-Punkte-Schema.

Bewertungssystem

Um die internationale Vergleichbarkeit zu gewährleisten, verwendet der Guia Peñín das amerikanische Bewertungssystem, bei dem 0 der Zahl 50 gleich gesetzt ist. Dieses Bewertungssystem beschreibt die verschiedenen Qualitäten der Weine nach Beurteilungskriterien, die in 10er-Blöcke unterteilt sind. Lediglich bei den absoluten Spitzenbewertungen von 90 bis 100 Punkte wurde eine weitere Unterteilung vorgenommen. Die folgenden Beschreibungen zu den einzelnen Stufen des Bewertungsschemas dienen dem besseren Verständnis der Benotungen.

95-100 Punkte: Ausnahmewein
Ein Wein, der unter den Weinen seiner Klasse, seines Jahrganges und seines Terroirs hervorsticht. Er beeindruckt in jeder Hinsicht auf außerordentliche Art und Weise. Ein komplexer Wein, der in Nase und Mund sämtliche Register zieht und Erstklassigkeit in Bezug auf Boden, Rebsorte, Bereitung und Ausbau offenbart. Er ist elegant und ausgefallen, das heißt, er hebt sich von marktgängigen Standards ab, was ihn in einigen Merkmalen für das breite Publikum eigenartig erscheinen lässt.
90-94 Punkte: Exzellenter Wein
Ein Wein, der grundsätzlich die gleichen Vorzüge bietet wie ein Ausnahmewein, aber mit weniger Profil und Klarheit in seinen Noten.

80-89 Punkte: Sehr guter Wein
Ein Wein, der durch sortentypische Merkmale oder durch Eigenschaften überzeugt, die er bei der Vinifizierung und / oder im Ausbau erwirbt. Ein Wein mit besonderem Charakter, aber ohne auffällige Noten des Terroirs.

70-79 Punkte: Akzeptabler Wein
Der Wein genügt vollkommen den Anforderungen, die an ihn in Bezug auf seine Art und sein Herkunftsgebiet gestellt werden. Er hat keine Fehler, aber auch keine Tugenden.

60-69 Punkte: Korrekter Wein
Ein akzeptabler Wein mit leichten Fehlern, die aber den Gesamteindruck nicht übermäßig beeinträchtigen.

50-59 Punkte: Nicht empfohlener Wein
Ein Wein, der auf jeden Fall gesundheitlich unbedenklich, geschmacklich jedoch nicht zu empfehlen ist.

Quelle: Wikipedia.
Zur Facebook-Seite